Wir verraten Ihnen worauf Sie beim Kauf eines Gartentores achten sollten

Mit einem Haus und einem Grundstück sollte man als Besitzer sein Grundstück möglichst umfassend schützen. Schnell stehen Verkäufer und andere Menschen vor der Tür. Eine solche Situation fence-1144729_640kann man als Grunstückseigentümer vermeiden. Die Anschaffung einer Gartentür oder eines Gartentor kann ungebetene Besucher fernhalten. Mit einer Gartentür oder einem Hoftor in ihrem Maschendrahtzaun können Sie umgehend das Grundstück mit Privatsphäre ausstatten. Möchte man die Einfahrt sichern kann man Gartentore, Einfahrtstore oder Hoftore nutzen.

Das Gartentor und die zahlreichen Ausführungen

Hat man als Besitzer des Grundstückes den Willen seinen Doppelstabmattenzaun zu vervollständigen, dann können die bereits hier genannten Modelle installiert werden. Die Auswahl an Gartentoren bzw. Hoftoren ist vielfältig, was eine Auswahl für das eigene Anwesen erschwert. Besitzer eines Grundstückes haben die Gegebenheit die Grundstückstore in Holz-und Metallmaterialien zu nutzen.

Beide Varianten bieten zahlreiche Vorteile aber auch Nachteile. Die Gartentorauswahl sollte diese Beschaffenheiten mit beeinflussen. An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Hoftorvarinaten und Gartentorvarianten vorstellen und die einzelnen Eigenschaften beleuchten.

Begutachten wir als erstes das Metallgartentor. Ein solches Tor kann entweder aus Stahl oder aus weiteren Metallmaterialen genutzt werden. Außerdem kann ein solches Gartentor verzinkt und pulverbeschichtet sein. Die Verzinkung stellt eine aus Zink oder Zinklegierung bestehende Schutzschicht dar, welche auf dem Stahl aufgebracht wurde.

Die Zinkschicht auf dem Stahl schützt diesen vor witterungsbedingten Einflüssen. Ist ein Einfahrtstor zusätzlich noch pulverbeschichtet, dann bekommt das Hoftor eine weitere schützende Schicht, die sich farblich anpassen lässt. Metallhoftore sind also besonders robust, sicher, witterungsbeständig und außerdem noch optisch ansprechend .

Natürlich hat auch das Tor aus Holz etwas zu bieten. Holzgartentüren können aus sehr unterschiedlichen Holzmaterialien bestehen. Das Gartentor aus Holz ist ebenso robust, kann farblich angepasst werden und ist witterungsbeständig. Jedoch nur, wenn man sich immer wieder mit Holzschutzmaßnahmen beschäftigt.

Die Gartenabgrenzung mit der Gartentür

Wollen sie nicht das komplette Grundstück abriegeln, weil Sie eventuell schon ein Tor im Hof besitzen. Dann können Sie beispielsweise das Gartentor verwenden. Mit einem Gartentor können Sie den Garten separat begrenzen. Bei der Torauswahl stehen Ihnen wieder Holzmaterialien oder Metallmaterialien und die dazugehörigen Eigenschaften zur Verfügung. Ein Gartentor oder die Gartentür kann dazu benutzt werden Hof und Garten zu trennen.

Gartentor und Zaun sind eine Einheit

Eine Stimmigkeit zwischen Hoftor oder Gartentor und Ansicht des Hauses sollte gegeben sein. Außerdem sollten Sie an die bereits vorhandene Zaunanlage denken. Achten Sie auf die gleichen Materialien der beiden Bereiche.

Achten Sie auch auf die Größe bzw. die Gartentorhöhe des Grundstücktores, diese sollte als schützende Maßnahme einen Meter nicht unterschreiten.