Benötige ich eine Dachsanierung?

house-1643654_640Wer Altbaubesitzer ist, ist an Investitionen gebunden! Besitzt man ein altes Haus, dann kommt unter Umständen die Frage zur Sanierung des Daches. Doch wann ist eine Dachsanierung eigentlich notwendig? Jene Frage zur Dachsanierung werden wir Ihnen nun beantworten.

Welche Anzeigen sprechen für die Sanierung?

Für die Sanierung des Dachaufbaus gibt es einige Warnsignale die Hausbesitzer beachten sollten. Neben den zusehenden Anzeichen, die ein Hausdach aufweisen kann, kommen noch Schäden die nur bei genauer Betrachtung auffallen. Sichtbare Schäden am Dach sind beispielsweise heruntergefallene oder verrutschte Dachziegel. Ein neuer Vermutungspunkt könnten undichte Flecken unterhalb der Dachkonstruktion sein. Auch der Schimmelpilzbefall, auf dem Dachboden kann ein Anzeichen sein.

Sollte der Boden ohne weitere Behinderungen Sicht auf die Konstruktion im Dach geben, können Sie dort beispielsweise auch Risse im Dachbalken erkennen. Sollten Sie nicht genau wissen, ob Sie richtig liegen, kann ein Dachdecker mit einer kostenfreien Beratung weiterhelfen. Neben den genannten Kriterien ist zusätzlich das Dachalter wichtig. Ein 15 Jahre altes Dach kann durchaus Schwachstellen haben,die dann repariert werden sollten. Die Baukonstruktion kann diese Daten durchaus beeinträchtigen

Sollten Sie ein altes Ziegeldach besitzten, welches mit einer starken Konstruktion versehen ist kann bei optimal benitzten Baustoffen gute 50 Jahre halten.

Warten Sie nicht zulange mit dem neuen Dach

Grundsätzlich kann eine plötzliche Dachsanierung umgangen werden. Jedoch nur, wenn die Überprüfungen regelmäßig erfolgt. Eine Prüfung des Daches sollte also regelmäßig einmal im Jahr erfolgen, von Ihnen oder einen Dachdecker. Das Herauszögern der Dachsanierung sollte nicht in in die Überlegungen eingeschlossen werden, schnell bilden sich Schäden, die nicht mehr reparabel sind.

Sobald sich Feuchtigkeit durch das defekte Dach im Inneren des Hauses befindet, besteht die Gefahr der Schimmelbildung.Bei Schimmelbefall besteht für Bewohner und Konstruktion eine Gefahr. Warten Sie deswegen nicht lange und handeln Sie. Sind Beschädigungen vorhanden, die optimal repareiert werden, kann die Sanierung rausgezögert werden, aber nicht verhindern.

Dachsanierung kann Heizkosten sparen

Sollten Sie einen altes Haus besitzten, dann ist eine Dachsanierung oftmals zu empfehlen. Altbauten Alte Wohnhäuser besitzen oftmals keine Dachdämmung, was sich auf die Heizkösten auswirken kann. Überlegen Sie sich also ob eine Dachsanierung in Betracht gezogen werden sollte. Um zu wissen in wieweit eine Dachsanierung ein Loch in den Geldbeutel reizt sollten Sie sich an eine Dachdeckerfirma wenden.

Der Fachmann sagt Ihnen bei einem Gutachten, ob die Dachsanierung empfehlenswert ist oder ob das Dach noch eine Weile Schutz bieten kann.